Volksbund lädt zur Gedenkfeier am Volkstrauertag

Volksbund lädt zur Gedenkfeier am Volkstrauertag

Am Kreuz der Kreuze hinter dem Rathaus kommt es am Volkstrauertag zu einer Kranzniederlegung. Foto: Ingo Rous/Stadt

Schwerte. Hartmut Görler, Pfarrer in der Evangelischen Kirchengemeinde Schwerte, wird die Gedenkrede halten, wenn der Ortsverband Schwerte im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge am 17. November ab 11 Uhr im Bürgersaal des Rathauses (Rathausstraße 31) seine jährliche Gedenkfeier zum Volkstrauertag abhält.

„Die beiden Weltkriege haben schmerzlich bewiesen, dass ohne Erinnerung, ohne das Lernen aus der Geschichte keine Versöhnung und damit kein dauerhafter Frieden möglich ist“, schreibt Hans-Georg Winkler in seiner Einladung. Der Vorsitzende im Ortsverband Schwerte der Kriegsgräberfürsorge steht für eine Versöhnung über den Gräbern. Mit Schülern- und Azubiprojekten trage der Schwerter Ortsverband dazu bei. „Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs der Realschule am Bohlgarten auf der Gedenkfeier über ihr Schulprojekt berichten.

Für den musikalischen Rahmen sorgt wieder das Ruhrstadt Orchester unter der Leitung des Städtischen Kapellmeisters Claus Eickhoff. Im Anschluss an die Gedenkfeier kommt es zur Kranzniederlegung am Kreuz der Kreuze am Rathaus.

image_print