Praktikantin unterstützt das Hilfetelefon bei Gewalt gegen Frauen

Praktikantin unterstützt das Hilfetelefon bei Gewalt gegen Frauen

Lena Römer (li.) unterstützt Birgit Wippermann und das Hilfetelefon. Foto: Stadt Schwerte

Schwerte. Frauenpolitik live und in Farbe — das möchte Lena Römer, die neue Praktikantin von Birgit Wippermann, der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Schwerte, in ihrem Teilzeitpraktikum erleben. „Ich kenne das Themenfeld Geschlecht aus der Universität, also aus der Theorie und finde es spannend zu sehen, wie dieses Wissen in die Praxis umgesetzt werden kann.“ Wie wird Gleichstellungsarbeit in einer Kommune aktiv gelebt? Einsatz zeigen und lernen, das sind die Ziele der Masterstudentin, die Gender Studies (Geschlechterforschung) als ihr Hauptfach im Studium gewählt hat. So unterstützt sie engagiert die Öffentlichkeitsaktionen im Rahmen des Aktionstages „Nein zu Gewalt an Frauen“. Sie ist begeistert von den Möglichkeiten, die das Hilfetelefon bietet.

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist das erste bundesweite Beratungsangebot für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr ist es unter der Nummer 08000 116 016 erreichbar. Via Online-Beratung können sich Betroffene, aber auch Angehöri-ge, Freunde sowie Fachkräfte anonym und kostenfrei beraten lassen. Qualifizierte Beraterin-nen stehen den Anrufenden vertraulich zur Seite und vermitteln sie auf Wunsch an Unterstützungsangebote vor Ort. Bei Bedarf werden Dolmetscherinnen in 15 Sprachen zu dem  Gespräch hinzugeschaltet. www.Hilfetelefon.de

Im Kreis Unna macht die Mädchen- und Frauenberatungsstelle T: 0 23 03/822 02 und das Frauenhaus T: 0 23 03/ 77 891 50, beides Einrichtungen des Frauenforums im Kreis Unna, Betroffenen Mut. Auch hier ist eine Online-Beratung möglich www.frauenforum-unna.de. Birgit Wippermann freut sich, ihr Wissen weiterzugeben und eine weitere junge Frau für die Gleichstellungspolitik begeistern zu können. An zwei Tagen in der Woche unterstützt Lena Römer das Schwerter Gleichstellungsbüro und ist gespannt auf die Aufgaben, die sie erwarten werden.

image_print