Sparkassenstiftung spendet 2.880 Euro an Verbraucherzentrale

Sparkassenstiftung spendet 2.880 Euro an Verbraucherzentrale

Schwerte – Mit einer Spende in Höhe von 2.880 Eurounterstützt die Sparkassenstiftung die Verbraucherzentrale Schwerte. Damit werden Unterrichtseinheiten zur Förderung und Stärkung der Finanzkompetenz von Schülerinnen und Schülern ermöglicht. Am Mittwoch wurde der Scheck durch Stefan Knoche, Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung Schwerte, an die Verbraucherzentrale übergeben.

Der Konsumalltag wird immer komplexer und erfordert von Jugendlichen und jungen Erwachsenen vielfältige Handlungs- und Entscheidungskompetenzen, die erlernt und trainiert werden müssen. Dabei gibt die Verbraucherzentrale in Form von Trainingseinheiten in Schulen professionelle Hilfestellung, damit junge Menschen möglichst früh lernen, überlegte und eigenverantwortliche Konsum- und Finanzentscheidungen zu treffen. Um Schwerter Schulen diese Einheiten kostenlos anzubieten, hat die Sparkassenstiftung nun eine Spende von 2.880 Euro an die Verbraucherzentrale überreicht. Davon können 15 Veranstaltungen in Schulen ermöglicht werden.

Durchgeführt werden die Trainingseinheiten von Julia Witczak, Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale Schwerte. Sie hat schon viele Stunden durchgeführt und sagt: „Schüler sind interessiert an diesen Themen. Sie freuen sich immer, wenn jemand von außen kommt und informiert.“ Die Trainingseinheiten werden für Schülerinnen und Schüler ab der sechsten Klasse angeboten und die methodische Ausrichtung orientiert sich an den Bedürfnissen der Zielgruppe. In der Regel sind sie auf mindestens zwei Unterrichtseinheiten (90 Minuten) ausgelegt.

Wichtige und lebensnahe Themen werden besprochen

Die Einheiten umfassen relevante und aktuelle Themen sowie Fragestellungen. Besprochen werden so zum Beipsiel: Der Umgang mit Geld, Planung des Haushaltsbudgets, was ist ein Girokonto – was ein Dispokredit? Kredite, Dauerauftrag, Einzugsermächtigung, Handy und Internet, Gefahren im Internet, Versicherungsverträge, die erste eigene Wohnung, Rechte und Pflichten beim Vertragsabschluss, Datenschutz und Persönlichkeitsrechte. Angelika Weischer, Leiterin der Verbraucherzentrale in Schwerte, fasst zusammen: „Es sind lebensnahe Themen, die wir anbieten und über die wir informieren wollen. Sinn der Sache ist Prävention.“

Schwerter Schulen können sich bei Interesse noch in der Verbraucherzentrale melden und eine Trainingseinheit zur Stärkung der Finanzkompetenz mit Mitarbeiterin Julia Witczak vereinbaren. Tel.: 02304/942260.

image_print