Glasfaserausbau in Schwerte-Holzen

Glasfaserausbau in Schwerte-Holzen

Schwerte – “Schwerte verfügt schon heute über eines der besten Telekommunikationsnetze in Deutschland.”, ist sich Elementmedia sicher. Fast jeder zweite Schwerter Haushalt ist an das Glasfasernetz der Elementmedia, eine Tochterunternehmung der Stadtwerke Schwerte, angebunden. Zudem wächst das Netz und die Kundenanzahl Monat für Monat.

Nun werden die Bautätigkeiten in Holzen auf weitere Straßen im Philosophen-Viertel ausgeweitet. Elementmedia investiert in den folgenden Straßen in den Glasfasernetzausbau: Arthur-Schopenhauer-Weg, Friedrich-Hegel-Str., Friedrich-Nietzsche-Weg, Friedrich-von-Schelling-Weg, Hugo-Grotius-Weg, Im Rosengrund, Johann-Gottlieb-Fichte-Weg, Justus-Möser-Weg, Karl-Jaspers-Weg, Karl-Marx-Weg, Ludwig-Feuerbach-Weg, Samuel-Pufendorf-Weg, Westhellweg und Wilhelm-Leibniz-Weg.

Kundennachfrage ausschlaggebend

Ob dieser Bauabschnitt aber dann tatsächlich auch gebaut wird, hängt vom Kundeninteresse ab. Nur wenn sich auch in diesem Gebiet ausreichend viele Kunden für die Leistungen der Elementmedia (Telefonie-, Internet- und / oder Kabel-TV-Leistungen) entscheiden, rechnen sich die immensen Investitionskosten. Die Zielmarke benennt Elementmedia mit ca. 40%.

“Zudem sollte jedem Bürger klar sein, dass es einen echten Glasfaser-Hausanschluss in Schwerte nur von der Elementmedia gibt und voraussichtlich auch zukünftig kein anderes Telekommunikationsunternehmen in Schwerte ein Glasfasernetz errichten wird.”, heißt es in einer Medieninformation. „Um von einem Glasfasernetz richtig profitieren zu können, genügt es nicht, dass irgendwo in vorgelagerten Streckenabschnitten Glasfaser genutzt wird – wichtig ist vielmehr, dass die Glasfaser direkt bis ins Haus hinein verlegt wird. Nur so werden alle Vorteile eines Glasfasernetzes auch wirklich für den Kunden erlebbar.“, so Oliver Weist.

image_print