HVE verpasst Chance und muss sich mit 25:28 geschlagen geben

Anzeige

Männer-Landesliga: RE Schwelm – HVE Villigst Ergste 28:25 (15:13)

Im Spitzenspiel der Handball-Landesliga 4 unterlag der Tabellenzweite HVE Villigst-Ergste beim Tabellenführer Rote Erde Schwelm mit 25:28. Durch diese Niederlage dürfte am letzten Spieltag der Hinrunde schon eine wichtige Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber in Bezug auf die Meisterschaft gefallen sein. Während die Schwelmer noch immer eine blütenweiße Weste aufzuweisen haben, kassierten die Villigst/Ergster schon ihre dritte Niederlage und haben bereits jetzt sechs Punkte Rückstand auf den noch ungeschlagenen Spitzenreiter.

Gut 500 Zuschauer, die Hälfte davon aus Schwerte, bildeten einen würdigen Rahmen für dieses Gipfeltreffen. Den besseren Start erwischten die Gastgeber, die nach sechs Minuten mit 4:2 in Führung lagen. Aber die HVE kämpfte sich ins Spiel zurück und nach 18 Minuten brachte Philipp Koch seine Farben sogar mit 9:8 in Front. Das war jedoch die letzte Führung für die Schwerter in dieser Partie, denn dem Tabellenführer gelang es, bis zur Pause wieder auf 15:13 davon zuziehen.

In der zweiten Halbzeit behaupteten die Schwelmer ihren knappen Vorsprung. Nach 49 Minuten brachte Louis Marquis die Gäste zwar noch einmal auf 22:23 heran, doch der Tabellenführer konterte erneut und nur zwei Minuten später stand es 25:23 für ihn. Diesen Drei-Tore-Vorsprung brachte der Spitzenreiter dann sicher über die Zeit und am Ende von 40 spannenden Minuten lautete das Endergebnis 28:25 für das weiterhin verlustpunktfreien Topteam der Liga.

HVE Villigst-Ergste: Lukas Daszkiewicz, Maurice Rolfsmeyer; Jona Mag (9), Nils Stange (1), Fabian Bleigel, Philipp Koch (1), Marc-Phillip Licha, Louis Marquis, (1), Hendrick Hollatz (1), Johannes Stolina (6) Jannis Mimberg (3), Felix Ständker, Robert Stelzer, Jan Speckmann (3)

Tabelle

Spiel

image_print

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*