Internationales Frauenfest mit Messe

Internationales Frauenfest mit Messe

Schwerte – Am 7. März öffnet die Rohrmeisterei ihre Pforten zum Internationalen Frauenfest. Diese Woche trafen sich die WIR Unternehmerinnen Daniela Brigula und Martina Jahn mit Gudrun Körber und Helga Hübner, den Sprecherinnen der Arbeitsgemeinschaft Schwerter Frauengruppen und Birgit Wippermann zur Vorbereitung der Frauenmesse: Denn sie sind vernetzt, engagiert, vielfältig, gemeinsam stark.

Ab 16 Uhr stellen die WIR Unternehmerinnen ihr Netzwerk mit Unternehmerinnen aus Schwerte und Umgebung vor und Vertreterinnen des frauenpolitischen Netzwerkes repräsentieren den breit gefächerten Zusammenschluss des überparteilichen Bündnisses. Parallel dazu können Besucherinnen kostenlose, informative 30 minütige Vorträge zu verschiedenen Themen besuchen. Referentinnen von Amnesty International, der Frauen-und Mädchenberatungsstelle des Frauenforums, der Polizei, der Wirtschaftsförderung-Startercenter NRW und der WIR Unternehmerinnen bringen spannende Themen mit. Durchgehend bis 19 Uhr findet eine Kleidertauschbörse statt. Die Besucherinnen sind aufgerufen bis zu 6 Teile mitzubringen, die sie eintauschen können, organisiert wird die Aktion vom Tauschring Schwerte. Näheres unter www.wir-unternehmerinnen.de. Der Eintritt zur Messe ist frei.

Ab 19 Uhr findet das Frauenkultur-Programm, Kabarett „Lust auf Laster“ mit Sia Korthaus, statt: Alle haben sie, die kleinen oder großen Laster. Sie haben oft den Reiz des Verbotenen und sind sexy. Es sei denn, es handelt sich um Putzwahn oder Philatelie. Alle kennen es, dass die Wohnung viel sauberer ist, wenn die Steuererklärung ansteht. Nicht umsonst ist in dem Wort „Konfektionsgröße“ „Konfekt“ enthalten. Wer trinkt nicht gerne Cocktails mit exotischen Namen, bis er seinen eigenen Namen vergessen hat? Schon die weise Oma Emmi sagte: „Bewusstsein kann man nur entwickeln, wenn man das zwischendurch schon mal verloren hat.“ Selbstverständlich gibt die hemmungslose Oma wieder hilfreiche Tipps, wie es sich ausschweifend leben lässt. Ihre sexuellen Eskapaden sind legendär. Ganz neu tritt die kleine schüchterne Britta in Form einer Handpuppe auf die Bühne. Mal sehen, ob sie sich im Laufe des Abends zu einem Vamp entwickelt!

Karten für 10 Euro gibt es ab sofort in der Ruhrtalbuchhandlung  in der Hüsingstraße 20 und Infos bei der städtischen Gleichstellungsbeauftragten birgit.wippermann@stadt-schwerte.de oder Telefon: 02304-104-691.

image_print