Erster Gedichtband von Pfarrer Thomas Damm

Pfarrer Thomas Damm (re.) mit Eva Stapper (Ruhrtal-Buchhandlung). - Foto: Saliha Dreisewerd

Schwerte – Der Pfarrer für Stadtkirchenarbeit, Thomas Damm bezeichnet sich selbst gerne als Hobbyfotograf und Alltagspoet. In diesem Jahr erscheint sein erster Gedichtband im AphorismA Verlag Berlin und zeigt eine Reihe von Fotopostkarten und Gedichtkarten. Am vergangenen Mittwoch stellten Thomas Damm und Eva Stapper, die Inhaberin der Ruhrtal-Buchhandlung dort ihr Projekt der Presse vor. Hier – in der Buchhandlung – werden die Gedichte und Fotokarten ausgestellt und zum Verkauf angeboten. Der Erlös kommt der Restaurierung der Kunstschätze in der St. Viktor Kirche in Schwerte zugute.

Die Kirche beherbergt viele Kunstschätze, allen voran den Antwerpener Altar aus dem Jahr 1523 und den Sieben-Schmerzen-Altar aus dem Jahr 1518, die in regelmäßigen Abständen restauriert werden müssen. 2017 sind Kanzel und „Pestkreuz“ restauriert worden, zurzeit wird der Altar aufwändig gereinigt, 2019 folgt das 7-Schmerzen-Retabel. Insgesamt schlagen diese Denkmalschutz-Maßnahmen mit über 100.000 € zu Buche. Diese Gelder werden aus Spenden aufgebracht. Mit dem Foto-, Gedicht-, Kartenprojekt möchte Thomas Damm einen kleinen Beitrag leisten und an die kulturellen Werte in Schwerte erinnern.

Als Hobbyfotograf und Dichter sowie Stadtkirchenpfarrer an St. Viktor hält Thomas Damm poetische Lesungen und Poesie Gottesdienste. Er veröffentlicht Fotos und Gedichte und versendet diese an einen Verteiler von Interessierten. Immer freitags bekommen seine Leser das „Gedicht zum Wochenende“. Im kirchlichen Gemeindeleben sind seine Gruß- und Gedichtkarten bereits im. „Mit meinem theologischen Blick sehe ich Gott in allen Dingen und möchte auf die Schönheit der Natur aufmerksam machen aber auch das ökologische Bewusstsein steigern.“, so Thomas Damm

Ein Beispiel für seine Fotografien:

Foto: Thomas Damm
image_print

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*