Vielfältiges Programm zum Schwerter Frauenfest geplant

Vielfältiges Programm zum Schwerter Frauenfest geplant

Schwerte – Nicht nur Altbewährtes, auch wichtige Veränderungen versprach das Organisationsteam für das diesjährige Frauenfest – am 11. Januar lud Frau Birgit Wippermann, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schwerte, zum Pressegespräch ins Rathaus ein, um mit anderen Organisatorinnen das 8. Schwerter Frauenfest anzukündigen. Diese Veranstaltung, traditionell ausgerichtet in der Rohrmeisterei, bietet interessierten Frauen von 16 bis 19 Uhr eine Vielzahl von Vorträgen zu unterschiedlichsten Themen, von „Selbstsicherheit für Frauen“ über „Tipps für gründungsinteressierte Frauen“, bis hin zur Kleiderbörse und einem Workshop rund ums Auto. Nicht grundlos findet die Messe am 8. März statt, dem internationalen Frauentag.

Schon zu Beginn des Pressegesprächs gab es eine wichtige Ankündigung: „Diesmal mischen wir auf der Messe viel intensiver“, erklärte Wippermann. Zwar hätten die Messestände schon in der Vergangenheit ein breites Themenspektrum abgedeckt, dieses Jahr seien aber noch einige Kooperationspartner dazu gekommen, die das Angebot erweitern.

Das Konzept wurde von den WIR-Unternehmerinnen gemeinsam mit der städtischen Gleichstellungsbeauftragten konzipiert, das Programm wird unter anderem von der Frauen- und Mädchenberatungsstelle des Frauenforums, der Polizei Schwerte, der kreisweiten Wirtschaftsförderung, Startercenter NRW und der Arbeitsgemeinschaft Schwerter Frauengruppen getragen. Darüber hinaus werden auch die Arbeitsgemeinschaft Schwerter Frauen, die evangelische Frauenhilfe, Amnesty International, die Frauengruppe Trabson und die Verbraucherzentrale vertreten sein, um nur einige zu nennen.

Im Anschluss an die Messe findet ab 19 Uhr eine Bühnenshow des Kabarettduos „Weibsbilder“ statt, welches sich humorvoll-ironisch mit dem allgegenwärtigen Schönheitswahn der Frauenwelt auseinandersetzt. Der Besuch der Messe ist kostenlos, das Unterhaltungsprogramm am Abend kostet 10 € im Vorverkauf beziehungsweise 12 € an der Abendkasse. Die Einnahmen kommen teilweise einem Schwerter Frauenprojekt zugute.

Karten können in der Ruhrtalbuchhandlung, Hüsingstraße 20, und bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Schwerte, Tel. 02304-104691, gleichstellung@stadt-schwerte.de gekauft werden.

image_print