Veranstaltungen und Wahlkampf

Dimitrios Axourgos mit Partei bei seiner "Silvestertour".

Schwerte –  Die Bürgermeisterkandidaten Dimitrios Axourgos (SPD) und Adrian Mork (CDU, Grüne und FDP) waren mal wieder fleißig und haben unserer Redaktion Pressemitteilungen zukommen lassen. Übrigens: jeder Kandidat hat die Möglichkeit an dieser Stelle seine Neuigkeiten zu veröffentlichen. Für die Richtigkeit zeichnen ausschließlich die Kandidaten selbst Verantwortung.

von Adrian Mork:

Einladung zum Diskussionsabend

“Hiermit lade ich Sie ganz herzlich zu meinem neuen wöchentlichen Format “Donnerstags in der Bahnhofstraße” ein. In einer ersten Diskussionsrunde am Donnerstag, den 11.01.2018 um 19:00 Uhr in meinem Wahlkampfbüro in der Bahnhofstraße 14, werde ich meine Ideen und Visionen und ersten Erfolge bezüglich eines Parkhaus- und Hotelneubaus in der Schwerter Altstadt vorstellen, für die ich mich als zukunftiger Bürgermeister einsetze. Das Format “Donnerstags in der Bahnhofstraße” wird wöchentlich die Inhalte meines 10-Punkteprogramms für unsere Stadt Schwerte mit einem jeweiligen Schwerpunktthema beinhalten.”

von Dimitrios Axourgos:

Silvestergruß des Bürgermeisterkandidaten

„Auch über Silvester müssen etliche Menschen arbeiten, während wir feiern können. Dafür wollten wir heute einfach Danke sagen!“, so der SPD-Bürgermeisterkandidat, Dimitrios Axourgos, am 31.12.2017. Stellvertretend wurden die Polizei, die Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz, das Marienkrankenhaus Schwerte und die Senioreneinrichtungen besucht und eine Kleinigkeit, mit den besten Wünschen für das neue Jahr, übergeben.

Diskussion in der Rohrmeisterei

Zur Diskussion lädt Bürgermeisterkandidat Dimitrios Axourgos, am Mittwoch, 17. Januar, 18 Uhr in die Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20 ein. Dorothea Schäfer, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, hält dabei ein Referat über die „Schule der Zukunft“. Auch der Zustand der Schwerter Bildungseinrichtungen soll diskutiert werden. „Ein wesentlicher Schwerpunkt meiner politischen Agenda ist die Bildungspolitik. Mir sind Investitionen in die Zukunft außerordentlich wichtig. Deshalb lade ich Interessierte herzlich zu diesem spannenden Thema ein und freue mich auf einen interessanten Austausch“, so Axourgos.

Axourgos besuchte Goldschmiede Grafe

Seit Monaten besucht Dimitrios Axourgos, Unternehmen in Schwerte. „Nicht nur große Unternehmen, sondern gerade auch inhabergeführte Läden sind wichtig für Schwerte und machen die Stadt aus. Etwas ganz Besonderes ist die Gold- und Platinschmiede Grafe am Markt, die ich gerne besucht und interessante Einblicke in die Arbeit erhalten habe. Danke für das interessante Gespräch an Mats Grafe und seinen Vater“, so Axourgos.

Axourgos: Integration gelingt nur gemeinsam!

Zu den Themen Integration und sozialer Zusammenhalt traf sich der SPD-Bürgermeisterkandidat, Dimitrios Axourgos, mit dem Arbeitskreis Asyl, der Alevitischen Gemeinde und der DITIB-Gemeinde. „Integration wird auch in den nächsten Jahren ein Kraftakt, den wir nur gemeinsamen bewältigen können. Der Dialog mit allen Beteiligten ist mir daher sehr wichtig“, betont Axourgos, selbst stellvertretender Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Migration & Vielfalt in der SPD.

Hausbesuche auf der Schwerterheide 

Weiter ging es mit den Hausbesuchen in ganz Schwerte. Bisher klingelte der Bürgermeisterkandidat, Dimitrios Axourgos, an mehreren Tausend Türen. Diesmal war er auf der Schwerterheide unterwegs. „Die positiven Reaktionen der Bürgerinnen und Bürger zeigen mir, dass der Wunsch nach einem persönlichen Kontakt mit dem zukünftigen Bürgermeister vorhanden ist. Deshalb werde ich weiterhin Hausbesuche durchführen und auch regelmäßig auf dem Markt, beginnend ab dem 10. Januar, für Gespräche zur Verfügung stehen“, sagt Axourgos.

Axourgos gratuliert Siegern des Fotowettbewerbs

Der Förderverein Welttheater der Straße, das Kulturbüro im Kuwebe Schwerte und die Sparkasse Schwerte luden zur Vernissage der Fotoausstellung zum Fotowettbewerb im Rahmen des Festivals Welttheater der Straße 2017 ein. „Herzlichen Glückwunsch an die Sieger, insbesondere an den Erstplatzierten, Herrn Schmuck! Es waren viele tolle Fotos dabei. Die Jury hatte es sicherlich nicht einfach“, so Axourgos. Bis zum 26. Januar können Werke von 33 Fotografinnen und Fotografen in der Eingangshalle der Sparkasse betrachtet werden.

image_print

Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*