1

Der Wald wächst: 34 neue Bäume beim Pflanzfest

Schwerte/Villigst. Der Baby- und Generationenwald in Villigst wird immer größer. 34 neue Bäume wurden jetzt beim traditionellen Pflanzfest gesetzt. Zahlreiche Familien hatten sich auf der Wiese neben dem Villigster Friedhof eingefunden. Zu den Gästen gehörte auch Bürgermeister Dimitrios Axourgos.

„Die Resonanz auf das Pflanzfest zeigt, dass es in Schwerte fast schon zum guten Ton gehört, dem Brauch zu folgen und einen Baum für Neugeborene oder Kleinkinder zu pflanzen“, sagte das Stadtoberhaupt. Mittlerweile gelte dieser Brauch auch für ältere und somit für alle Menschen in dieser Stadt. „Jeder, der will, kann also einem anderen Menschen eine lange bleibende Erinnerung in die Erde setzen. Deshalb ist ja aus dem Babywald der Baby- und Generationenwald geworden.“ Und: „Ich finde das gut, ist es doch abseits lieb gewonnener Bräuche auch ein Stück praktizierter Klimaschutz.“

Der Bürgermeister dankte dem Verein „Für Schwerte“ und seinen Kooperationspartnern, dem Gartencenter Pötschke und dem Marienkrankenhaus, für das Engagement. Seit 2017 wird die Wiese genutzt, rund 140 Bäume sind seitdem gepflanzt worden, so dass schon ein stattlicher Laubwald entstanden ist. Aktuell standen Esskastanie, Sommerlinde, Rotbuche und Vogelkirsche zur Auswahl.

Übrigens: Nach dem Pflanzfest ist vor dem Pflanzfest. Das nächste findet am 22. Oktober 2023 statt. Anmeldungen können schon vorgenommen werden: Ein voller Erfolg: Das diesjährige Pflanzfest – für schwerte e.V. (fuer-schwerte.de).