1

Elsebad abgesoffen: Braune Fluten überschwemmen Becken und Wiese

Schwerte. Für die Wassermassen des Elsebaches nach dem großen Regen am 14. Juli waren die Durchflüsse unter der Straße „Am Winkelstück“ wieder viel zu klein: In kurzer Zeit stauten sich die braunen Fluten und begruben das gesamte Elsebad unter sich. Um 17 Uhr verabschiedete Schwimmmeister Moh Ansari wegen des Gewitters die letzten Badegäste, zwei Stunden später gab es kein Schwimmbecken mehr, und auch die Gebäude versanken im braunen Schlammwasser: Die Räume im Erdgeschoss standen fast ein Meter tief unter Wasser, Technik- und Pumpenkeller gingen unter, allen baulichen Sicherungsmaßnahmen zum Trotz, die nach dem Hochwasser 2010 eingebaut wurden.

Mitarbeiter und viele Helfer haben gerettet, was zu retten war: So wurde der Wasser-reinigende Kohlefilter im letzten Moment an Land gebracht. Die Feuerwehr hat die Chlorgasflaschen aus dem überfluteten Lagerraum geholt und in Obhut genommen.

Erst wenn der Wasserspiegel wieder gesunken ist und die Feuerwehr die Keller leer gepumpt hat, wird erkennbar sein, ob es wieder einen Totalschaden zu beklagen gibt. Vorläufig muss das Elsebad leider geschlossen bleiben. Eine Hilfe für die Gäste: Mit einer gültigen Elsebad-Jahreskarte gibt es freien Eintritt im Heidebad / Iserlohn, bis das Elsebad wieder öffnen kann – das ist praktizierte Solidarität von Bürgerbädern.

Viele Hilfsangebote von Elsebadfreunden seien schon beim Team eingetroffen. Natürlich brauche man aber weitere Unterstützung.