Aus “toom”-Getränkemarkt wird Getränke Hoffmann

Schwerte. REWE kündigte es bereits an: Man wolle sich von dem toom-Getränkemarkt an der Schützenstraße in Schwerte trennen. Den Worten folgten jetzt Taten – und das ist unschwer erkennbar. Seit dem 8. Januar ziert auf den Fahnen an der viel befahrenen Straße die Aufschrift “Getränke Hoffmann”.

Der Branchenriese hat nicht nur den Markt in Schwerte, sondern auch vier weitere übernommen. Insgesamt hatte REWE für 55 Getränkemärkte einen Käufer gesucht. Hoffmann wirbt mit einem noch größeren Getränkeangebot. Und: alle Mitarbeiter/-innen wurden übernommen, tragen fortan lediglich andere Arbeitskleidung.

Getränke Hoffmann hat weit über 400 Getränkemärkte. Bekannt wurde die Kette 1966 als HH Discount Spezial in West-Berlin. In Berlin unterhält sie heute auch noch über 100 Filialen. Seit 1989 gehört Getränke Hoffmann zur Radeberg Gruppe von Dr. August Oetker. 2018 wurden die Durste-Getränkemärkte übernommen.

Im Hinblick auf die Zahl der Märkte und Umsatzstärke war das Unternehmen 2013 der größte Getränkemarkt-Betreiber in Deutschland.