Teilhabe am Arbeitsmarkt: Hartmut Ganzke MdL lobt Schwerte

Schwerte. 13 Menschen beschäftigt die Stadt Schwerte derzeit im Rahmen des Förderprogramms “Teilhabe am Arbeitsmarkt” und unterstreicht damit ihr hohes Maß an sozialer Verantwortung. Sie werden in unterschiedlichen Ämtern der Stadtverwaltung eingesetzt, unter anderem auf dem Baubetriebshof. Genau dort erkundigte sich am Donnerstag auf  Initiative der Schwerter Sozialdemokraten der SPD-Landtagsabgeordnete Hartmut Ganzke über den Verlauf des Projektes. Einer der Projektteilnehmer brachte die Dinge in sechs Worten auf den Punkt: “Man kann wieder am Leben teilnehmen.”

Das wird nicht nur Hartmut Ganzke, sondern auch Bürgermeister Dimitrios Axourgos gerne gehört haben. “Ich freue mich sehr, dass Sie alle ein Teil des Teams geworden sind”, sagte er den Männern, die im Baubetriebshof eingesetzt sind und ihren Beitrag für die Sauberkeit in dieser Stadt leisten sollen. “Sauberkeit hat auch viel mit Ordnung und Sicherheit zu tun”, unterstrich Hartmut Ganzke. “Deshalb ist das, was die Stadt Schwerte über die Teilhabe am Arbeitsmarkt macht, nicht nur einzigartig im Kreis, sondern auch das richtige.”

Das kann Dimitrios Axourgos nur bestätigen. “Sauberkeit und Sicherheit sind ein Top-Thema in der Bevölkerung”, sagte er und berichtete über positive Rückmeldungen, die er und die zuständige Dezernentin Bettina Brennenstuhl in Gesprächen mit Schwerter*innen erfahren. “Wenn sich jetzt noch mehr Mitarbeiter*innen um dieses Thema kümmern, leisten alle ihren Beitrag für ein noch höheres Maß an Bürgerzufriedenheit. Die Stadt ist in diesem Bereich deutlich aktiver geworden als in den letzten Jahren.”