Realschule am Stadtpark sagt zum Abschied leise Servus

Schwerte – Die Realschule am Stadtpark ist Geschichte. 18 Jahre nach ihrer Gründung verabschiedeten sich Lehrer*innen, Hausmeister und Mitarbeiter*innen des Sekretariats von der “RaSt” an historischer Stelle, nämlich auf dem Schulhof am Stadtpark. Bürgermeister Dimitrios Axourgos und der Erste Beigeordnete Hans-Georg Winkler waren der Einladung zur Abschiedsfeier gefolgt.

“In ihrer Zeit hat die Realschule am Stadtpark vielen jungen Menschen zu einem guten Start in die Ausbildung und ins Berufsleben verholfen, hat ihre Schülerinnen und Schüler gewissenhaft ausgebildet und ihnen eine menschliche Schule geboten”, unterstrich der Bürgermeister. “Hand in Hand haben Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Hausmeister und die Schüler*innen für eine lebens- und liebenswerte Schule gesorgt”. Der für den Bereich Schulen zuständige Dezernent Hans-Georg Winkler erinnerte daran, dass der Realschule am Stadtpark der Titel “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” verliehen worden ist. “Ganz bewusst haben sich die Schülerinnen und Schüler gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt gestellt”, sagte er.

Dass die Realschule am Stadtpark schließen musste, hängt mit immer geringer gewordenen Anmeldezahlen zusammen. 2013 reichten sie nicht mehr aus, um neue Eingangsklassen bilden zu können. Zum Schluss war die Schule in den Räumlichkeiten der Realschule am Bohlgarten untergebracht. Aus dem Gebäude am Stadtpark wurde das Rathaus am Stadtpark.